01.08.2017 / 18.Währing

Ein Blick in Währings Kochtöpfe

Sachertorte nach Tante Anna, Kürbiscremesuppe nach Art der Wiener Polizei oder Sarmale – die Rezepte aus Währing sind so vielfältig wie die Währingerinnen und Währinger selbst.

 

Beim Nachbarschaftstag am 2. Juni sammelten wir gemeinsam mit einer Gruppe BOKU-Studierender im Marie-Ebner-Eschenbach-Park neben Ideen für die nachhaltige Bezirksentwicklung auch Lieblingsrezepte aus dem Bezirk.

 

Ein Leitthema der Agenda Währing ist es, Nachbarschaften zu stärken. In Währing wohnen knapp 50.000 Menschen, von denen der Großteil ÖsterreicherInnen sind, ungefähr 6.700 aus EU-Ländern stammen und ca. 5.600 aus Nicht-EU-Ländern – Grund genug in die Kochtöpfe unserer NachbarInnen zu schauen!

 

Entstanden ist, durch das Engagement der BOKU-Studierenden, ein Rezeptbüchlein mit 23 Gerichten, die gerne in Währing gekocht werden. Vielen Dank an Lena, Benjamin und Maria, die das Rezepteheft liebevoll zusammengestellt haben.

 

Kisir-Salat, Energieboostersmoothie, Topfenknödel, Gefüllte Pinzgauer Bladl und Sarmale sind ein paar Beispiele davon. Wenn nun schon das Wasser im Mund zusammenläuft: rechts neben diesem Beitrag ist das Rezeptbüchlein als Download zu finden. Guten Appetit!

 

PS: Interesse, die nachhaltige Entwicklung in Währing mitzugestalten? Einfach bei einem der nächsten Treffen vorbeikommen:

Begrünung im öffentlichen Raum & Aufwertung Nepomuk-Vogl-Platz: 17.8, 17-18:30 Uhr.

Sanfte Mobilität in Währing: 4.9., 18:30-20 Uhr

ACHTUNG: Der jeweilige Ort für die beiden Treffen wird noch bekanntgegeben, bitte in unseren Kalender reinschauen.

Lebenswertes Gersthof: 5.9., 18-20 Uhr im Café Mocca, S-Bahn Station Gersthof